zum Seitenanfangzum Inhaltsverzeichnis Bürgerverein Elberfeld Südstadt

zum Seitenanfangzum Inhaltsverzeichnis Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Logo
BÜRGERVEREIN DER
ELBERFELDER SÜDSTADT E.V.

Datum 1. 2. 2014


Einladung zum Vortrag von Oberbürgermeister Peter Jung

über den aktuellen Stand des
Bauprojektes Döppersberg

am Dienstag, 18. Februar 2014,18.30 Uhr,
Rathaus Barmen, 2. Etage, Zimmer 260.

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Projekt Neuer Döppersberg tritt jetzt wirklich in die entscheidende Phase. Die Initiative Döpps 105 möchte den Beschluss des Rates der Stadt Wuppertal zur Umsetzung des Bauvorhabens zu den Kosten der eingeholten Angebote rückgängig machen. Vor dem Hintergrund der hohen Verschuldung der öffentlichen Haushalte wäre es sicherlich traumhaft, wäre es dann gleichwohl möglich, die Arbeiten nun weiter- und zu Ende führen zu lassen. Aber kann das gehen? Was würde konkret geschehen, wenn der vom Stadtrat beschlossene Kostenrahmen aufgehoben und versucht werden müsste, das Projekt entsprechend der früheren Kostenangabe 25 % billiger ausführen zu lassen?

Hierzu und zu anderen Aspekten des Wuppertaler Großprojektes wollen wir von unserer obersten Stadtspitze etwas hören. Angesichts unserer Raumprobleme durch den Umbau des Hochhauses des Reformierten Gemeindestiftes hat uns Herr Oberbürgermeister Peter Jung angeboten, in einem Konferenzsaal des Rathauses zu uns zu sprechen, nämlich

am Dienstag, 18. Februar 2014,18.30 Uhr,
Rathaus Barmen, 2. Etage, Zimmer 260.

Wir haben zugesagt. Ich darf daher alle Interessierten höflich bitten, den Termin vorzumerken und rechtzeitig im Rathaus Barmen zu erscheinen. Interessierte Gäste sind wie immer willkommen. Bringen Sie daher bitte auch gerne Ihre Nachbarn, Freunde und Verwandte mit.

Für die Rückfahrt zur Südstadt darf ich daran erinnern, dass die Schwebebahn ab Werther Brücke oder Alten Markt ab 20 Uhr alle 7 Minuten fährt, und der Bus 625 am Hbf. ab 20.10 Uhr jede halbe Stunde kommt.

Wenn Sie möchten, stimmen Sie bitte auch für unseren Vorstandsvorschlag zur Namensgebung der neuen Bühnenspielstätte, nämlich „Theater am Engelsgarten". Die Stimmkarten liegen laut WZ bis Ostern z. B. im Ticketbüro des Citycenters Schlossbleiche/ Mäuerchen aus.

Bei dieser Gelegenheit darf ich im Übrigen nochmals erinnern an unsere Jahreshauptversammlung am Dienstag, 11.03.2014,18.30 Uhr in der Station Natur und Umwelt, Obere Jägerhofstraße.

Mit freundlichen Grüßen
Bürgerverein der Elberfelder Südstadt e. V.

Ralph Hagemeyer, Vors.