zum Seitenanfang zum Inhaltsverzeichnis Bürgerverein Elberfeld Südstadt

zum Seitenanfang zum Inhaltsverzeichnis Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Logo Bürgerverein

BÜRGERVEREIN

DER ELBERFELDER SÜDSTADT E.V.
Postfach 13 20 06
Ralph Hagemeyer,

Liebe Mitglieder,

es ist soweit, die
Gedenkstätte zur Erinnerung an die 1.000-jährige Zugehörigkeit des Rheinlandes zu Deutschland vom 23.05.1925
ist restauriert worden. Nach Einschaltung der Oberen Denkmalbehörde ist der Gedenkstein auf unseren Antrag hin in die Denkmalliste aufgenommen worden. Die Wiedereinweihung soll stattfinden am

                                23. Mai 2016, 11.00 Uhr, im Freudenberger Wäldchen

etwa 80 Meter oberhalb des oberen Sportplatzes. Zugang über die Straße Am Freudenberg über einen gekennzeichneten kurzen Waldweg.
Ralph Hagemeyer am Gedenkstein

Die Gedenkstätte war 1925 als Ehrenhain errichtet worden, gestiftet von der Elberfelder Jugend. Seit mehreren Jahrzehnten war sie weitgehend in Vergessenheit geraten. Der riesige Felsblock mit mehreren Inschriften war praktisch zugewachsen, vor und neben ihm verhinderten meistens Matsche und stacheliges Gesträuch, dass Interessierte sich die steinernen Einmeißelungen genauer anschauen konnten.

Die Aufarbeitung des Gedenksteins selbst geht zurück auf die dankenswerte Initiative und Rechnung unseres Mitglieds Hans-Joachim Camphausen. Die Neugestaltung des Umfeldes konnte erfolgen durch großzügige Spende der Jackstädt-Stiftung. Der morastige Boden vor dem Gedenkstein ist rechtzeitig vor dem 23.05. abgetragen, und Splitt- Gesteine verschiedener Stärken werden in Verbindung mit dem jetzt in Richtung Böhler Wiesen abfallenden Gelände dafür sorgen, dass Regenwasser abfließen und der Besucher des Wäldchens sich den Stein trockenen Fußes ansehen kann.

Der Vorstand lädt Sie ein, an der Wiedereinweihung teilzunehmen, zu der voraussichtlich auch offizielle Vertreter der Stadt Wuppertal und die Presse erscheinen werden. Musik und etwas zum Knabbern werden nicht fehlen. Sie gelangen zu der Gedenkstätte wie folgt: Gut 50 Meter oberhalb der oberen Einfahrt zu den Sportplätzen auf der Straße Am Freudenberg geht ein Fußweg in leichter Rechtsbiegung in das Wäldchen. Nach etwa 60 Metern sind Sie rechts am Gedenkstein.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ralph Hagemeyer,
Vors. d. Bürgervereins der Elberfelder Südstadt e. V.

Mehr Informationen

Landkarte zur Lage des Gedenksteins

Einzelheiten zur Geschichte des Gedenksteins

gedenksteinFreudenberg.html

Galerie "Kunst im öffentlichen Raum"    

Liste mit Denkmälern in den Stadtteilen von Wuppertal

speziell zum Gedenkstein der 100-jährigen Zugehörigkeit des Rheinlandes

http://www.denkmal-wuppertal.de/2011/10/gedenkstein-zur-tausendjahrigen.html


Webseite der Stadt Wuppertal zum Gedenkstein am Freudenberg     
Landkarte mit Gedenkstein
Wenn Sie auf das Kartenbild  klicken, erscheint eine Vergrößerung
Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL