zum Seitenanfang zum Inhaltsverzeichnis Bürgerverein Elberfeld Südstadt

zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Inhaltsverzeichnis Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Bürgerverein Elberfeld Südstadt

Bürgerverein Elberfeld Südstadt
  

...

Jahreshauptversammlung 2018
06.03.2018
Station Natur und Umwelt
mit Gastvortrag von
Silke Asbeck
Geschäftsführerin der Historischen Stadthalle Wuppertal

mit anschließender Diskussion

Aus der Tagesordnung

4. Bericht des Vorsitzenden. Folgende Punkte wurden u.a. angesprochen:
5. Bericht der Schatzmeisterin
Das Guthaben des Vereins ist um über 3000 Euro angewachsen
6. Bericht der Kassenprüfer
Keine beanstandungen Entlastund des Vorstandes wurde empfohlen
7. Entlastung a) der Schatzmeisterin, b) des gesamten Vorstandes
Entlastungen wurden ausgesprochen
8. Wahlen zum Vorstand
  • Stellvertretender Vorsitzender: Johannes Schlottner
  • Stellvertretender Schriftführer: Arno Hadasch
  • Neue Beisitzer(innen): Hans Joachim Brix, Birgit Schillings
9. Wahl eines Kassenprüfers:
Ulrich Güldenagel
11. Verschiedenes:
Künftige Verkehrsregelung am Döppersberg und mögliche Probleme.
Parkplatzprobleme in der Cäcilienstraße
12. Gastvortrag der Geschäftsführerin der Historischen Stadthalle Wuppertal, Frau Silke Asbeck, mit anschließender Diskussion
.
Silke Asbeck
Silke Asbeck beim Gastvortrag
Foto: Bürgerverein privat
Im Gastvortrag stellte sich Frau Asbeck zunächst selbst vor. Sie stamme, sagte sie, aus Wattenscheid und lebe seit 15 Jahren in Wuppertal. Seit  dem Abschluss des Studiums der Wirtschaftswissenschaften in Bochum sei sie der Stadthalle Wuppertal verbunden. Seit 2012 als Geschäftsführerin. Nach dieser Einleitung  ging sie auf die Entstehungsgeschichte der Historischen Stadthalle ein:

1831: Seit diesem Jahr gab es eine Gastwirtschaft, betrieben von Abraham Küpper auf dem Gelände der heutigen Stadthalle.
1900: Die Stadthalle in der heutigen Form wird eröffnet. In den beiden Weltkriegen bleibt die Stadthalle wie durch ein Wunder verschont.
1980-81 und 1988-91 denkmalgerechte Renovierungen zuletzt unter dem Architekten-Ehepaar Baltzer.

Frau Asbeck wäre keine Geschäftsführerin, wenn sie nicht auf die umfangreichen Vermietungs-Aktivitäten der Stadthalle eingegangen wäre. Im Jahr 2017 wurden 558 Veranstaltungen an 325 Tagen mit über 200.000 Besuchern gemanagt. Mehr ist kaum denkbar. Die Auslastung betrug 93%. Das Stadthallen-Service-Team sei darauf eingerichtet, bis zu vier Veranstaltungen im großen Saal innerhalb von 24 Stunden auszurichten und dabei jedesmal die Halle zu reinigen und alternativ zu bestuhlen. Zwei Millionen Euro Einnahmen wurden in 2017 erzielt, wovon allerdings beträchtliche Werbungskosten abzuziehen sind (fast 1 Million Personalkosten).

Fußballfreunde können sich schon jetzt wieder über das "Public-Viewing" zur Fußball-Weltmeisterschaft im Garten der Stadthalle freuen. Die Hauptstärke der Stadthalle sei aber ihre Eignung für hochwertige Konzerte. Nach Meinung von Fachleuten könnten die akustischen Qualitäten der Stadthalle in Europa nur noch von drei weiteren Konzerthallen erreicht werden, führte Frau Asbeck aus. Die Mietpreise für Räume in der Stadthalle sind hoch. Das konnte auch der Bürgerverein zum 100-jährigen Jubiläum an der eigenen Kasse spüren. Glücklicherweise gebe es für Wuppertaler Vereine, Schulen u.s.w. Rabatte und auch Privatmenschen könnten  in den kleineren Nebenräumen Familienfeiern veranstalteten, immer  gerne, wenn es auf ein würdiges Ambiente ankomme, ergänzte Frau Asbeck.

Stadthalle Wuppertal
By Jty (Self-photographed) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY 2.5], via Wikimedia Commons

Mehr Informationen:

Webseite der Stadthalle:

Kontaktformular für Veranstalter: