BürgervereinElberfelderSüdstadt BürgervereinElberfelderSüdstadtBürgervereinElberfelderSüdstadt

Rückblick unseres Bürgervereins...
...auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2014

Im Januar  besuchten wir im Von der Heydt-Museum die umfangreiche Sammlung des Malers und Kunstsammlers Jean Gigoux  "von Cranach bis Gericault" mit Führung. Die Gebühr für die Führung übernahm wie immer unsere Bürgervereinskasse.

Theater am engelsgarten
Anfang Februar: Vorauswahl des Namens der neuen Spielstätte der Wuppertaler Bühnen im "Ankerpunkt" neben dem Engels-Haus. Ursprünglich hatte es 700 Namensvorschläge gegeben. Zum Schluss, am Tage nach Ostern, stand nach Abstimmung auf mehreren 1.000 Karten fest, dass unser Vorstandsvorschlag sich durchgesetzt hatte: Theater am Engelsgarten.

Mitte Februar nahmen wir eine Einladung des Herrn Oberbürgermeisters Peter Jung an den Bürgerverein ins Rathaus Barmen wahr. Herr Jung hielt speziell für unsere Mitglieder einen Vortrag mit anschließender Diskussion über Sinn und Ausgestaltung des Döppersberg-Projekts.

Bild
Im März bekam unser Regenhäuschen des Fitnessparcours' im Freudenberger Wäldchen eine stabile hölzerne Sitzbank aus Baumstämmen.

Im April besichtigten wir den Flughafen Düsseldorf. Organisator war unser Stellv. Vors. Jürgen Schröder.

Ebenfalls im April konnten wir den genauen Standort des künftigen Aufzugs Hbf. zur Südstadt in einer Besprechung unseres Vorstandes mit der Ressortleiterin des Bauamtes, Frau Reichl, festlegen.

Anfang Mai fand eine Ehrung unseres Bürgervereins im Sparkassenhochhaus für die Erreichung des 3. Platzes beim WZ-Wettbewerb "Top-Projekt Bürgervereine" für unser Aufzugsprojekt Hbf. zur Südstadt statt.

Ende Mai 2014 erhielten wir den Bescheid des Finanzamtes Wuppertal, wonach der Bürgerverein der Elberfelder Südstadt für 3 weitere Jahre von der Körperschaftssteuer befreit ist, und damit auch von der Kapitalertragssteuer.

Juni: Beginn der Vorbereitungen für das Südstadtfest am 14.06.2015 im Von-der-Heydt-Park, das von Herrn Pfarrer Monhof, Johanneskirche, initiiert wurde. Wir haben als Bürgerverein ein Festkomitee gebildet, das sich etwa monatlich mit Herrn Pfarrer Monhof und den anderen beteiligten Vereinen traf, in erster Linie Sportverein Germania.

Neckartal
Ende Juni fuhren wir auf Sommerreise in das Neckartal. Idee und Reiseleitung hatte wie schon seit Jahren unser Reisereferent Eberhard Quaas. Dieses Jahr geht es nach Magdeburg und zur Bundesgartenschau.

Anfang Juli: Unser langjähriges Vorstandsmitglied Jürgen Vitenius ist erneut zum Bezirksbürgermeister gewählt worden.

Ende Juli erreichten wir die taktile Funktion für Sehbehinderte an der Ampelanlage Augustastraße/ Blankstraße. Ein damaliges Nichtmitglied (heutiges Mitglied) hatte uns zuvor auf den Mangel aufmerksam gemacht.

Marmorskulptur
Im August veranlasste auf unsere Initiative hin das Gebäudemanagement Instandsetzung des schwer beschädigten Sockels einer Marmorskulptur der Bildhauerin Hildegard Lutze auf dem Uellenbergplatz.

Im Oktober hatten wir einen weiteren Museumsbesuch im Von der Heydt-Museum, nämlich die Pissarro-Ausstellung, Vater des Impressionismus, wiederum mit von unserer Vereinskasse gezahlter Führung.

November: Zum 25. Mal Martinsgansessen im Pinocchio, lecker! Organisation: Unser Schriftführer Michael Dickmann.

Für Anfang Dezember hatten wir im Theater am Engelsgarten den Liederzyklus "Die schöne Müllerin" von Franz Schubert gebucht. Die Vorstellung fiel leider aus. Einen Ersatz hierfür wird unsere Theater- und Museumsreferentin, Frau Dagmar Pärsch, in Kürze anbieten.
Mehr Informationen:

Rückblick auf alle Veranstaltungen des Bürgervereins:

veranstaltungen/