BürgervereinElberfelderSüdstadt BürgervereinElberfelderSüdstadtBürgervereinElberfelderSüdstadt
BürgervereinElberfelderSüdstadt

Diana-Apotheke in der Weststraße 25 mit neuer Inhaberin

Diana-Apotheke wird zur Einhorn-Apotheke

In der Südstadt naht im Bereich der medizinischen Grundversorgung ab Anfang Juni eine Veränderung: Apotheker und Kaufmann Gerhard König wird nach über 32-jähriger Tätigkeit die "Diana-Apotheke" in der unteren Südstadt aufgeben und den wohlverdienten Ruhestand antreten.

In ihrer langjährigen Tradition ist die "Diana-Apotheke" mit Herrn König und seinem Team im westlichen Bereich der Weststraße, der Distelbeck, Ronsdorfer Straße bis zur Wolkenburg und darüber hinaus, als eine beliebte Apotheke mit persönlicher und freundlicher Beratung bekannt. Viele Gespräche mit den Anwohnern, den Kunden und so manchem Pharmareferenten begleiteten den Berufsalltag des Apothekers, der auch häufige Not- bzw. Nachtdienste in der Weststraße 25 verrichten musste.

Bild 1

Die "Königs“ waren durch die damalige Existenz der Drogerie des Vaters, Otto Eugen König, längst eine alteingesessene und bekannte Kaufmannsfamilie in der Südstadt. Da lag die Möglichkeit für den jungen Apotheker nicht fern, nach der Niederlassungsfreiheit für Apotheker, die Ende der 50er Jahre gegründete Apotheke zu übernehmen. Er selbst erinnert sich gerne an manche Episode im Ladenlokal und bei sich selbst, als die Apotheke für Kinder z.B. aufgrund des drehbaren "Pullmoll"-Spenders eine besondere Faszination auslöste oder es beim St. Martin-Singen und nicht etwa bei "Halloween" nach dem Singen eines Martinsliedes eine Überraschung zu ergattern galt.

Die Südstädter müssen in diesem Wohnbereich jedoch keine Sorge tragen, dass der Standort dieser hellen und barrierefreien Apotheke aufgegeben wird, denn die Inhaberin der bereits 1697 am Unteren Grifflenberg/Weststraße befindlichen "Einhorn-Apotheke", Christiane Sirrenberg, wird die "Diana-Apotheke" nahtlos übernehmen und mit den Teams weiterführen. Eine Frau steht also künftig an der Spitze der früheren "Diana-Apotheke", deren Name stellvertretend für die Göttin der Jagd, des Mondes und der Geburt, Beschützerin der Frauen und Mädchen gemäß der römischen Mythologie galt.

Frau Sirrenberg ist seit dem Jahr 2000 Apothekerin und übernahm 2005 die von Frau Hoffmann Ende der 50er Jahre wiederaufgebaute Apotheke.

Bild 2
Beim Betreten der jetzigen Einhorn-Apotheke erlebt man nach einem kurzen Treppenaufstieg noch das mobiliare Flair der 50er Jahre mit den antiken dunklen Holzwänden und Regalen und einem kleinen intimen Geschäftsraum sowie geringeren Lagermöglichkeiten für die vielen pharmazeutischen und sonstigen Drogerieartikel. Das Barriereproblem ist kaum lösbar, obwohl das ehrwürdige historische Interieur der Apotheke stets eine hohe Seriosität und Kompetenz vermittelt, aber im Ambiente eher nicht mehr zeitgemäß erscheint. So bot sich dennoch das Angebot zur Übernahme der Diana-Apotheke, wenige hundert Meter vom alten Standort entfernt, förmlich an. Die hellen und freundlichen Geschäftsräume der künftigen "Einhorn-Apotheke" in der Weststraße 25 werden also weiterhin kompetent geführt und betrieben. Dem Ainkhürn (Einhorn) wurden magische Fähigkeiten zugeschrieben, so zum Beispiel, dass es Gift neutralisieren könne, weswegen auch Trinkgefäße aus Narwalelfenbein gefertigt wurden. Da das Horn als sehr vielseitiges Heilmittel galt, wurden in vielen Städten Einhorn-Apotheken benannt, wie auch entsprechende Skulpturen an deren Gebäuden angebracht. Dies ist noch am bisherigen Standort der Einhorn-Apotheke erkennbar.

Den Gefahren des Internets mit entsprechenden Onlineapotheken ist sich Frau Sirrenberg durchaus bewusst, doch intensive individuelle Beratung und Notdienstbereitschaft auch an Wochenenden sowie die Anfertigung von Salben und Tinkturen erhält man nur vom Apotheker vor Ort. Weitere Leistungen sind Botendienst, Arzneimittelberatung, Blutdruckmessung, Entsorgung von Altmedikamenten, Tee und Heilkräuter sowie Beratungen zum Thema Raucherentwöhnung, Asthma, Inkontinenz, Diabetes, Ernährung sowie Reise- und Impfberatung, Kosmetik und medizinische Hautpflege sowie Homöopathie und Naturheilkunde.

Wir wünschen der Nachfolgerin von Herrn König, Frau Sirrenberg, eine erfolgreiche Fortführung der "Einhorn-Apotheke" am neuen Standort und Herrn König alles Gute für den Ruhestand und einen weiterhin guten Kontakt zur Südstadt. Die neue (alte) Apotheke ist weiterhin von Mo-Fr von 8:30-13:00 und 15:00-18:30, samstags von 8:30 - 13:00 sowie zu den Notdienstzeiten, unter info@einhorn-apotheke-südstadt.de und unter Tel. 423808 erreichbar.

Johannes Schlottner

Mehr Informationen:

Geschichte der Einhorn-Apotheke aus dem Mitteilungsblatt des Bürgervereins  siehe:


Webseite der Einhorn-Apotheke
www.einhorn-apotheke-südstadt.de

Weitere Apotheken in der Elberfelder Südstadt

Tannenberg-Apotheke: