BürgervereinElberfelderSüdstadt BürgervereinElberfelderSüdstadtBürgervereinElberfelderSüdstadt

Erläuterungstafel zum Gedenkstein 1.000 Jahre Rheinland zu Deutschland

Auf den Webseiten des Jahres 2015 hatten wir ausführlich über die 1925 errichtete Gedenkstätte, ihre historischen Hintergründe und die feierliche Veranstaltung am 23. Mai des Vorjahres nach Restaurierung des Gedenksteins und dessen Umfeldes berichtet. Ein Bläserquartett spielte auf, und alle sangen "Oh du wunderschöner deutscher Rhein."

Nun haben wir durch den Steinmetz Gregor Rasch eine steinerne Informationstafel aus Graugneis, und damit aus dem gleichen Material des Gedenksteins von 1925 selbst, anfertigen und installieren lassen, in der dem Betrachter die Bedeutung des Denkmals näher erläutert wird.

Tafel zum gedenkstein
Hier der Text der von Martin Hagemeyer (M.A.) entworfenen Inschrift

Die Elberfelder Gedenkstätte von 1925

Dieser Gedenkstein ist historisch von doppelter Bedeutung. 1925 wollte auch Elberfeld gegen die französische Besatzung nach dem Ersten Weltkrieg protestieren und nutzte dafür einen Jahrestag aus dem Mittelalter:

Im Jahre 925 hatte sich Lothringen in einem Vertrag mit dem ostfränkischen König Heinrich I. zum späteren deutschen Reich bekannt. Am 23.05.1925 kam dann dieser Gedenkstein zur Einweihung - auch abseits des Nationalen ein Beispiel für öffentlichen Gemeinsinn. Auf Initiative des Bürgervereins der Elberfelder Südstadt e. V. wurde dem Gedenkstein 2015 der Denkmalstatus zuerkannt. Im Mai 2016 wurde er restauriert sowie durch Herrichtung des Umfeldes wieder in den Blick gerückt, dank Unterstützung durch Hans Joachim Camphausen, das städtische Forstressort und die Jackstädt-Stiftung.


Die Gedenkstätte sollte 1925 Symbol gegen die andauernde Besetzung des Rheinlandes durch die Franzosen sein. Den Hinweis auf dieses historische Ereignis wollen wir heute verstanden wissen als Mahnung, dass das deutsch-französische Verhältnis nicht immer gutnachbarlich war. Ein Redner bei der Gedenkveranstaltung am 23. Mai bemerkte zutreffend: "Wir sind heute Europäer, und Deutsche und Franzosen sind längst Freunde."
Ralph Hagemeyer

Gedenkstein mit Tafel

Mehr Informationen:

... über die Restaurierung des Gedenksteins:




...über die Einweihung der restaurierten Gedenkstätte:

...Text der Stadtverwaltung über den jetzt  in die Denkmalliste aufgenommenen
   Gedenkstein:

...über weitere Gedenksteine und Skulpturen:
   Galerie des Bürgervereins: