BürgervereinElberfelderSüdstadt BürgervereinElberfelderSüdstadt

Vorwort zum Jahresende 2013

Herr Hagemeyer

Liebe Mitglieder des Bürgervereins der
Elberfelder Südstadt,

in den vergangenen anderthalb Jahren war das Thema Aufzug Hauptbahnhof zur Südstadt Dauerbeschäftigung des Vorstandes Ihres Bürgervereins. Viele von Ihnen haben den Bürgerantrag unterzeichnet, den wir für Sie vorbereitet hatten. Nach einer Ausschusssitzung der Stadt meldete eine Wuppertaler Zeitung schon verfrüht, der Bürgerantrag sei abgelehnt.

Auf Vorschlag von Frau Born legten wir unserem vorangegangenen Mitteilungsheft ein zusätzliches Antragsformular bei. Etliche „Nachzügler" wendeten sich noch mit diesem an die Stadt. Sogar Auswärtige machten nachträglich noch mit. Nach vielen Gesprächen und Presseterminen mit Ortsbesichtigungen kam dann plötzlich große Freude auf: In der entscheidenden Hauptausschusssitzung stimmten alle Stadtverordneten einstimmig zu und setzten sich damit verbindlich über die gegenteilige Empfehlung eines anderen Ratsausschusses hinweg. Ein schöner Erfolg für unseren Bürgerverein und für Sie als Südstädter.

Im Beschluss des Hauptausschusses wurde auf unsere Bitte hin noch der Begriff „Bürgerinitiative" ersetzt durch „Initiative von Mitgliedern und Unterstützern des Bürgervereins der Elberfelder Südstadt e. V.". Herr Oberbürgermeister Peter Jung fasste im Anschluss an die Abstimmung mit einem Lächeln in unsere Richtung zusammen, damit sei dem Begehren der Bürgerantragsteller nun Genüge getan.

Mehr dazu im Artikel des Herrn Stellvertretenden Bezirksbürgermeisters Hans Jürgen Vitenius in diesem Heft. Mehr Informationen hierzu: . Wir setzen nun darauf, dass die Verwaltung die Ermittlung der Kosten des Projekts zügig vornimmt und deren Gespräche mit der Bahn bald zu einer weiteren Klärung führen. Damit noch vor der nächsten Verbandsversammlung des VRR die Förderungsanmeldung als Realisierungsvoraussetzung eingereicht werden kann.

Seit fast 20 Jahren hat der Born- Verlag die Gesamtherstellung dieses Ihres Mitteilungsheftes übernommen. Nun feierte der Verlag sein 150-jähriges Bestehen. Im Golfhotel Vesper gab es eine würdige Jubiläumsveranstaltung, zu der u. a. Prominente aus Wirtschaft und Politik eingeladen waren. Auch der Vorstand unseres Bürgervereins war bei der Feier durch mehrere Vorstandsmitglieder vertreten und ließ es sich nicht nehmen, Frau Sigrid Born sowie deren Tochter und gleichberechtigte Mit-Geschäftsführerin Frau Deborah Inhanli für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in all den Jahren recht herzlich zu danken. Mehr hierzu ebenfalls in diesem Heft.

Ich wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Übergang ins kommende Jahr und einen nicht zu harten Winter.

Ralph Hagemeyer
Vorsitzender des Bürgervereins der Elberfelder Südstadt e. V.