BürgervereinElberfelderSüdstadt BürgervereinElberfelderSüdstadtBürgervereinElberfelderSüdstadt

Neubauprojekt des privaten
deutsch- französischen Kindergartens

Der seit 1995 im Johannistal ansässige Deutsch- Französische Kindergarten e.V. plant eine Erweiterung seines Platzangebots.

Da der derzeitige Standort hierfür zu klein ist, sucht der Kindergarten seit einigen Jahren nach einem Grundstück oder einer geeigneten Immobilie, die dem umfangreichen pädagogischen Angebot und zwei zusätzlichen Gruppen ein geeignetes Umfeld in der Oberen Südstadt bietet. Diverse Flächen und Objekte wurden in der Vergangenheit geprüft, und für nicht geeignet befunden.

Im Jahr 2012 hat die Stadtverwaltung auf Nachfrage bestätigt, dass man sich die Fläche neben der Station Natur und Umwelt  als Standort für einen Kindergarten vorstellen könne. Jedoch müsse die Bebauung im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens per Satzung genau festgelegt werden.

Das mehrteilige Verfahren läuft derzeit. Die Bürgerbeteiligung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange haben bereits stattgefunden. Der Bebauungsplan wird in den  kommenden Wochen erstellt und im nächsten Schritt zur Offenlage gebracht. Mit einem Satzungsbeschluss ist im ersten Halbjahr 2015, mit einem möglichen Baubeginn im Herbst des kommenden Jahres zu rechnen.

Entwurf Neubau Kindergarten
Animation: Radtke Architekten BDA

Der Baukörper wird zweigeschossig ausgebildet, wobei das flächenmäßig kleinere Erdgeschoss auf Straßenniveau administrative Räumlichkeiten, einen Gruppenraum für Aktivitäten des Familienzentrums und das Büro des Verbundes für Kindertagesstätten Quantum NRW aufnehmen wird. Das L- förmige Untergeschoss liegt auf der Ebene des Außengeländes und beherbergt die Gruppenräume mit ihren Nebenräumen, die somit alle einen direktem Zugang nach außen erhalten.

Für die Elterninitiativ- Einrichtung ist der neue Standort vor dem Hintergrund der verkehrstechnisch günstigen Lage und der Chance auf mehr Präsenz im Stadtteil ein wichtiger Schritt für die Zukunftssicherung.
Auch ein eigenes Außengelände erfreut zukünftig nicht nur die Kleinsten, sondern bringt auch ein erhebliches Maß an Erleichterung für die pädagogische Arbeit.

Die aktuellen Anmeldezahlen zeigen, dass der Bedarf für zusätzliche Gruppen da ist. Allein für das kommende Kindergartenjahr  liegen bei 9 frei werdenden Plätzen ca. 40 Anmeldungen vor.
Anmeldungen erhält der Kindergarten dabei nicht nur von Familien mit frankophonem Hintergrund. Die Möglichkeit der Mitgestaltung, das besondere Bildungsangebot und der interkulturelle Gedanke interessieren Familien aus unterschiedlichsten Kulturkreisen.

Wer mehr über das Konzept des Kindergartens erfahren möchte, kann sich auf der Internetseite

www.deutsch-franzoesischer-kindergarten.de

informieren.

Deutsch- Französischer Kindergarten Wuppertal e.V.
Der Vorstand
Sanna Dücoffre- Weiß, Vorstandsvorsitzende,
Radtke Architekten BDA

Mehr Informationen:

Bericht im Mitteilungsblatt 1 / 2010 über den deutsch-Französischen Kindergarten:

deutsch_franzoes_kindergarten.html

Bericht im Mitteilungsblatt 2 /2008 über KITA und Familienzentrum Distelbeck 57

kita.html