BürgervereinElberfelderSüdstadt BürgervereinElberfelderSüdstadtBürgervereinElberfelderSüdstadt
BürgervereinElberfelderSüdstadt

Museumsbesuch

Der Bürgerverein Elberfeld Südstadt hatte zu einer Führung durch die Ausstellung

"WELTKUNST - Eduard von der Heydt und seine SammIung"

zum 30.09.2015 eingeladen.

Aufgrund der guten Anmeldezahlen‚ konnten 38 Mitglieder an zwei Führungen teilnehmen und das Museums-Ereignis des Jahres 2015 begeistert genießen.

Eduard von der Heydt im Tresor
Eduard von der Heydt im Tresor der Von der Heydt‘s Bank AG, Berlin
Lizenz: Laut Wikipedia gemeinfrei
.

Die Ausstellung entstand in enger Zusammenarbeit zwischen dem Museum Rietberg Zürich und dem Von der Heydt-Museum Wuppertal. Der deutsch-schweizerische Bankier Eduard Freiherr von der Heydt (1882-1964) zählt zu den bedeutendsten Sammlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung folgt den Lebensstationen Eduard von der Heydts: von (Wuppertal-) Elberfeld, wo sein Vater, der Bankier August Freiherr von der Heydt, 1902 das Elberfelder (heutige Von der Heydt-) Museum mit gegründet hatte, nach Amsterdam, wo er sein erstes Privatmuseum eröffnete; weiter nach Zandvoort, wo er Kunst in seinem Haus am Meer präsentierte; dann nach Berlin, wo er als Vorsitzender der Freunde der Neuen Nationalgalerie und in seiner Villa in Berlin-Wannsee eine sehr moderne Ausrichtung pflegte; und schließlich nach Ascona, wo er für seine Kunstwerke ein großzügiges Domizil auf dem legendären Monte Verità, dem "Berg der Wahrheit", schuf und sich mit illustrer Gesellschaft umgab.

Die Ausstellung lässt das weltoffene Flair seines Sammlerlebens wiedererwachen‚ und führt die bedeutendsten Werke seiner Sammlungen erstmals wieder zusammen. Sie beleuchtet aber auch die Schattenseiten der Biographie von Eduard von der Heydt: 1937 Schweizer Staatsbürger geworden, war er in Finanzgeschäfte für den deutschen militärischen Nachrichtendienst während des Zweiten Weltkriegs verwickelt. 1948 wurde er deshalb vor ein Schweizerisches Militärgericht gestellt, in dem Prozess jedoch freigesprochen.

Bild von Paul Cézanne
Paul Cézanne, Weiblicher Akt, um 1886/1890, Von der Heydt Museum Wuppertal

Das Von der Heydt-Museum in Wuppertal und das Museum Rietberg in Zürich verdanken seinem Vermächtnis wesentliche Bestände.

Dagmar Pärsch
Museums- und Theaterreferentin

Mehr Informationen:

Einladungstext zu dieser Ausstellung


Webseite des Museums zu dieser Ausstellung:

http://weltkunst-ausstellung.de/


Weitere Berichte auf der Webseite des Bürgervereins über das von der Heydt-Museum:

Pissarro Vater des Impressionismus

Highlights des von der Heydt_Museums

Von Cranach bis Géricault, Die Sammlung Gigoux

Über Alfred Sisley: sisley.html

Über Claude Monet: monet.html


Niederländische Malerei

Über Hans von Marées: marees.html

Über Max Slevogt: slevogt.html

Über Ilja Repin: Ilja Repin.html

Über die Malerschule von Barbizon: barbizon.html